Freitag, 30. Oktober 2015

lovely Cases from caseapp.de

Wer auf der Suche nach einer stylischen Handyhülle ist, der sollte unbedingt bei caseapp.de vorbei schauen. Dort gibt es eine große Auswahl an stylischen Handy-, Tablet und MacBook-Hüllen. Ob vorgefertigtes Designs und selbst gestaltete Version - hier wird jeder fündig und kreative Köpfe kommen auf ihre Kosten. Mir persönlich hat es total Spaß gemacht, meine Handyhülle selbst zu gestalten. 

Als sinnvolles Gadget zeigt der Case-Designer des Onlineshops an, wann das ausgewählte Bild keine optimale Qualität mehr hat. So kann man sich sicher sein, dass die Bilder auf der Hülle nicht verpixelt abgedruckt werden und man nicht zufrieden mit dem Endergebnis ist. 

Der Kontakt mit CaseApp war sehr freundlich, ebenso überzeugte der schnelle und problemlose Versand meiner Hülle. Der Standardversand ist dort übrigens kostenlos!


Positiv überrascht wurde ich von der süßen Verpackung, in der die Hülle bei mir zuhause ankam. Beim Auspacken war ich richtig gespannt auf das Ergebnis. Nun bin ich schon richtig aufgeregt, euch mein neues Iphonecase zu zeigen. Ich hoffe, es wird euch gefallen!

Statt zu einem vorgefertigten Design zu greifen, entschied ich mich dafür, meine Hülle selbst zu gestalten. Der Kreativität werden ja keine Grenzen gesetzt! Mein Hülle sollte blumig werden und nicht nur in einer bestimmten Jahreszeit verwendbar sein. Deshalb wollte ich etwas zeitloses wählen. 



Bei der Hülle handelt es sich um ein Hardcase, was perfekt auf die Form meines Iphones (6s) abgestimmt ist. Das Herein- und Herausmachen des Handys funktioniert ohne Probleme. 

Falls ihr Lust bekommen habt, auch so eine Hülle zu gestalten, könnt ihr mit folgendem Code 20% Rabatt bekommen: CHRISCASE20



Fazit: Mit caseapp.de habe ich nur gute Erfahrungen machen können. Kontakt, Versand, Verpackung und Hülle haben einen sehr positiven Eindruck bei mir hinterlassen. Ich bedanke mich noch einmal vielmals für die Hülle und freue mich schon wahnsinnig, sie benutzen zu dürfen. Ein Besuch bei dem Onlineshop lohnt sich auf alle Fälle! 

Habt ihr bereits Erfahrungen mit caseapp.de gemacht? Wie findet ihr die Hülle, die ich gestaltet habe? Habt ihr euch auch schon mal eine Hülle fürs Handy oder ähnliches selbst designed? 

Habt einen schönen Tag,
eure Christina


Montag, 26. Oktober 2015

All Black Everything

Wie ich euch bereits in meinem letzten Beitrag angekündigt habe, war ich letzten Freitag mit einem guten Freund Namens Andreas Fotos machen. Er hat diesen gewissen Blick für's Besondere, was auf Fotos einfach super gut herüber kommt. Andy macht wirklich wundervolle Fotos, schaut auf seiner Seite vorbei oder liked seine Facebookseite, es lohnt sich! 
http://awanes-fotografie.de/ -- https://www.facebook.com/awanes.fotografie
Leider hat die Qualität der Aufnahmen durch's Verkleinern für meinen Beitrag hier etwas gelitten!

Wie ihr schon wisst, trage ich ab und an gern schwarze Looks. Vor allem, wenn ich auf die Schnelle kein gutes Outfit zusammen gestellt bekomme, greife ich zu schwarzen Kleidungsstücken. Im Herbst zählen Lederjacken zu den absoluten Key-Pieces meiner Garderobe und dürfen natürlich nicht bei einem Wohlfühllook fehlen. Deshalb zeige ich heute einen meiner Lieblingslooks im Herbst. 





Lederjacke asos / Hose Zara / Schuhe Vagabond / Tasche Michael Kors / Schal H&M / Bluse An'ge / Fellweste via Stilding (Würzburg), hat leider kein Schild mehr

Ich habe nun bereits schon mehrfach gelesen, dass Ton-in-Ton-Outfits zur Zeit "total angesagt" sein sollen. Aber heißt Ton-in-Ton gleich langweilig? Generell finde ich es toll, mit Stoffen zu spielen. Leder, Fransen, fließende Stoffe vs. Strick. So etwas macht einen Look trotz gleicher Farbe aufregend. Genau daran habe ich mich auch bei meinem Outfit gehalten. 


An der Lederjacke gefallen mir die abgesteppten Details an Schultern und Ärmeln. Der Schal rundet aufgrund seiner Lederverzierung und seiner Fransen die Kombination ab. Unter der Leckerjacke trage ich eine Fellweste, die mich kuschelig warm hält.





Die Bluse besticht durch die netzunterlegten Cut-Outs an Schultern und Ausschnitt. Desweiteren greift sie die Lederdetails von Jacke und Schal durch die Verzierung am Dekolleté nochmals auf. Als Schmuck trage ich lediglich (wie fast immer) meine Taufkette. 



Wie findet ihr die Fotos und was haltet ihr von meinem schwarzen Outfit?

An dieser Stelle schicke ich Andy noch mal ein großes Dankeschön zu, es hat mir wirklich total viel Spaß gemacht! 


Habt einen schönen Abend,

eure Christina


Freitag, 23. Oktober 2015

All Black Everything - meine "nichts zum Anziehen" Lösung im Herbst

Ich bin gerne organisiert, deshalb lege ich mir meine Klamotten für den nächsten Tag gerne schon am Abend vorher heraus.
Macht ihr das auch so?

Das klappt an 90% der Tage. Aber was, wenn mir morgens das herausgelegte Outfit nicht mehr zusagen will? Trotzdem anziehen? Das ist nichts für mich - ich würde mich den ganzen Tag nicht vollkommen wohl fühlen.

Sich am Morgen ein komplett durchdachtes Outfit zusammen zu suchen, finde ich persönlich viel zu zeitaufwändig, besonders wenn beim Öffnen des Kleiderschranks dieses "mein Schrank ist so voll und ich habe trotzdem nichts zum Anziehen"-Gefühl in einem hoch kommt. Dafür habe ich für mich die perfekte Lösung im Herbst gefunden, die ich heute gerne mit euch teilen will.





In solch einer Situation greife ich gerne zu schwarzen Kleidungsstücken. Schwarze Looks gehen immer. Sie sind stilvoll und machen etwas her. Enge Jeans, Pulli und Lederjacke - schon ist einer meiner liebsten Looks entstanden. Wenn es nicht ganz so dunkel werden soll, kann ein bunter Schal gerne einen farbigen Akzent setzen.

Übrigens bin ich schon seit längerer Zeit am überlegen, mir die Smoky Palette von Urban Decay zuzulegen. Was sagt ihr zu den Farben der Palette, oder habt ihr sie vielleicht bereits?

Wie findet ihr den Look? Zu welchen Outfits greift ihr in solch einer Situation?

P.S. Heute war ich mit einem guten Freund Fotos von einem komplett schwarzen Outfit machen. Es hat mir wirklich so viel Spaß gemacht, er macht einfach wunderschöne Bilder. Ich werde sie euch garantiert nächste Woche zeigen, seid gespannt! :)

Genießt das Wochenende,
eure Christina


Montag, 19. Oktober 2015

Mitbringsel aus Chicago #Bruderherz

Am Wochenende hat mir mein Bruder ganz tolle Sachen aus den USA mitgebracht. So toll, dass ich sie euch unbedingt zeigen muss! Diesmal sollte es für ihn nicht wie die vergangenen Male mit einem Besuch bei Sephora enden, obwohl er auch diese Hürde stets mit Bravour meisterte.








Stattdessen war ich seit langer Zeit scharf auf eine dieser Bath & Body Works Kerzen. Ich finde die Aufmachung der Kerzen einfach richtig schön und habe hier leider keinen Laden in der Nähe.
Also musste mein Bruderherz dran glauben. Überwältigt von dem Geruch, den er dort antraf, gelang es ihm, zwei super schöne Kerzen für mich auszuwählen. Falls du das liest, danke noch mal. Hast was gut bei mir!


Die erste Kerze "Sweet Cinnamon Pumpkin" überzeugt mich nicht nur durch die wahnsinnig tolle Aufmachung, sondern vor allem durch den Geruch. Ich glaube, ich hatte noch nie eine besser riechende Duftkerze. Beim Schnuppern kommt einem eine herrliche schöne Zimtnote in die Nase, die leicht süßlich ist.



Die zweite Kerze "Fall in Love" besticht durch ihr aufwendiges Design mit Farbverlauf, hat aber auch einen herbstlichen, nach Orange und Glühwein riechenden Duft. Ich bin mal gespannt, ob die unterschiedlich riechen werden.

Natürlich bin ich - wie viele zu dieser Jahreszeit - begeistert von der Pumpkin Spice Latte von Starbucks. Obwohl ich mir die Letzte unglücklicherweise über meine halbe Bluse gekleckert habe, weil ich nach dem Zimt bestreuen den Becher wohl nicht fest genug zu gemacht habe, kann ich meine Finger nicht von dem Getränk lassen. Um mir meine perfekte PSL auch zuhause machen zu können, bin ich nun stolze Besitzerin eines Kürbis-Sirups. Ich konnte meinen Augen kaum trauen, als ich die Flasche gesehen habe. So etwas habe ich in Deutschland noch nirgends in einem Supermarkt entdeckt. Lasst mich wissen, wenn ihr es schon einmal irgendwo gesehen habt! :)



Ein witziger Fund war der Kürbispüree in der Dose. Den gibt's dort zu kaufen wie bei uns passierte Tomaten. Damit werde ich mich die nächsten Wochen mal an ein Kürbisbrot oder einen Kuchen wagen. Ich bin schon sehr gespannt!



Wie ihr seht, waren die Mitbringsel ziemlich Kürbis- und Orangelastig. Das liegt wohl daran, dass ich ein absoluter Herbstliebhaber bin und kaum genug von herbstlichen Farben, Kerzen und Kürbissen bekommen kann.

Wie gefallen euch die Mitbringsel? Seid ihr auch solche  Fans von Duftkerzen und Pumpkin Spice Latte im Herbst?

Ich wünsche euch einen guten Start in die Woche,
eure Christina


Freitag, 16. Oktober 2015

Favoriten im September / Oktober

Es ist eindeutig mal wieder an der Zeit, euch meine derzeitigen Beautylieblinge vorzustellen. Ich habe diesen Monat von einigen Neuentdeckungen zu berichten, die mich Tag für Tag absolut überzeugt haben/überzeugen.



Fangen wir mit meinem Favorit im Bereich Nagellack an. Im Herbst liebe ich burgunderfarben und dunkelrot auf meinen Nägeln. Natürlich ist somit auch mein liebster Lack in dieser Farbe. Der Lack "in the lobby" von Essie begeistert mich nicht nur durch seinen perfekten Farbton, sondern auch durch seinen extrem guten Halt. Zusammen mit Base- und Top-Coat hält der Lack eine gute Woche auf den Nägeln. 




Machen wir weiter mit den Augen. Hier habe ich von einigen neuen Errungenschaften zu erzählen. Ich liebe Lauren Curtis und ihren Youtube-Kanal. Dort habe ich zum ersten Mal von dem 24h Color Tattoo von Maybelline gehört. Da ich so begeistert von ihrem tollen Finish war, wollte ich ihn unbedingt auch haben. Gleich am nächsten Tag habe ich mir den Cremelidschatten in 2 Farben besorgt, einen beigen Ton "Crème De Rose 91" und einen Weißen "45-Infinite White". Von Beiden bin ich gleichermaßen begeistert.

Nachdem ich eine Lidschatten Base auf meine Augen aufgetragen habe (ich verwende einen Urban Decay Potion Primer), trage ich den beigefarbenen Ton auf meinem Lid auf, was wirklich die perfekte Grundlage für den etwas dunkleren Lidschatten ist, den ich danach in meiner Lidfalte verblende. Die Farbe wirkt danach viel intensiver, obwohl ich weniger Produkt benötige. An der Innenseite des Augenlids verwende ich gerne einen hellen Ton als Highlight. Hierfür ist der weiße Ton mit leichtem Schimmer super geeignet. 






Der wichtigste Punkt eines perfekten Augenmakeups ist wohl die Mascara. Diesen Monat habe ich mir die Mascara "False Lashes" von alverde gekauft. Diese überzeugt mich durch ihr Bürstchen, die meinen Wimpern den richtigen Schwung gibt, nicht zusammenkleben und klumpig wirken lässt. Die Mascara hat einen leichten Duft, den ich jedoch als sehr angenehm empfinde.



Aber auch die Augenbrauen sind wichtig für ein tolles Makeup. Sie beeinflussen die Gesichtsform und den Ausdruck sehr stark. Ich liebe es, mir meine Brauen, nachdem ich sie mit einem Augenbrauenstift und Bürstchen in die richtige Form gebracht habe, mit Wachs zu fixieren. Bisher hatte ich hierfür ein teures Produkt von Smashbox, wurde nun aber auch in der Drogerie fündig und bin von dem Augenbrauenwachs "Fixing Brow Wax" von Catrice sehr angetan. Dieses ist nicht nur in einem günstigen preislichen Rahmen, sondern gibt meinen Augenbrauen den richtigen Halt, sodass sie den ganzen Tag toll in Form bleiben.

Während ich im Sommer so gut wie nur zu Lippenpflegestiften mit leichter Farbe greife, darf es im Herbst bei gegebenem Anlass auch mal etwas dunkler auf den Lippen zugehen. Deshalb durften vor ein paar Wochen 3 neue Lippenstifte in meinen Schminktisch einziehen. Hierbei handelt es sich um 2 Lippenstifte in dunkelrot und um einen neutraleren Lippenstift.

Der etwas zurückhaltendere Lippenstift in Coral ist von Terra Naturi "07 coral". Ebenso wie der passende Lipliner "04 cherry blossom". Wenn ich mir einen Lippenstift kaufe, habe ich einfach gerne gleich den passenden Lipliner, geht es euch auch so?

Die beiden dunkleren Farbtöne gefallen mir im Herbst besonders gut. Auf dem Foto seht ihr (von oben nach unten) den Lipliner Contour & Glide von Trend it up Nr. 080, den Lippenstift "berry kiss 12" von Terra Naturi und den the metallics Lipstick Pen Nr. 070 ebenfalls von Trend it up. 
Habt ihr schon Produkte der neuen DM-Marke Trend it up ausprobiert? Wenn ja, wie findet ihr diese? 





Als herbstlichen Highlighter für die Wangen benutze ich zur Zeit das Rouge "10 Secret Rose" von alverde. Dieses gibt einen angenehmen Schimmer, der sehr natürlich wirkt.



Da ich recht lange Haare, keine Stufen und somit auch keinen Pony habe, stecke ich mir meine Haare gerne zurück. Meine liebsten Haarspangen seht ihr hier. Ich habe sie bei I am erstanden. :)



Das war ja jetzt eine richtige Bilderflut! Ich hoffe, euch haben meine Favoriten gefallen und ich konnte euer Interesse an dem ein oder anderem Produkt wecken.

Was sind eure derzeitigen Favoriten? 
Und was mich auch einmal total interessieren würde: Welche Mascara verwendet ihr für einen perfekten Augenaufschlag?

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende,
eure Christina


Montag, 12. Oktober 2015

Good vibes für's neue Semester - Boho Stundenplan Freebie

Wie schnell die Zeit doch verging. Es ist noch gar nicht all zu lange her, als ich mit kurzer Hose und wallender Mähne am Meer stand und meine Seele baumeln ließ. Aber nun ist der Herbst da. Die Blätter sind diese Woche schon richtig bunt geworden. Ich liebe es. Die Welt zeigt sich in einem ganz neuem Glanz. Farbenfroh. Wehmütig blicke ich dem Sommer hinterher aber freue mich auf den Herbst. Denn mit ihm beginnt das neue Semester - so wie bei mir diese Woche. Es wird wahnsinnig toll, meine Freundinnen endlich wieder zu sehen und ich bin richtig motiviert.

Um nicht völlig blind ins Semester zu starten, mache ich mir wie immer einen Terminplaner und einen Stundenplan. Natürlich soll alles besonders gut aussehen, dass ich motiviert und eifrig bei der Sache bleibe.



Angefangen habe ich damit, mir einen Stundenplan zu malen. Mit Mustern, die ich am liebsten mag. Die Muster von Henna Tattoos gefallen mir total gut, deshalb wollte ich einen Stundenplan haben, der ganz ähnlich aussieht. Nachdem im Internet nichts zu finden war, setzte ich mich mit Stift und Papier bewaffnet selbst an den Schreibtisch.



Natürlich ist er nicht perfekt geworden - also seid nicht so streng mit mir - aber ich mag ihn! Deshalb möchte ich den Stundenplan gerne mit euch teilen und euch zum Download freigeben.
Herunterladen könnt ihr den Stundenplan HIER. 



Ich finde es unheimlich wichtig, mit neuer Motivation in das neue Semester oder ein neues Schuljahr zu starten.

Geht es euch auch so? Wie gefällt euch der Stundenplan?

Ich wünsche euch allen einen guten Start in die neue Woche,
eure Christina


Dienstag, 6. Oktober 2015

Weiße Jeans im Herbst

Sind herbstliche Looks nur mit dunklen Farbtönen zu kreieren? Ganz und gar nicht! Ich liebe es, meine weiße Hose zu Strickpulli und Schal zu kombinieren. Zur Zeit sind die Temperaturen noch relativ mild und solange es nicht regnet und matschig ist, spricht nichts gegen helle Outfits.
In einem meiner vergangenen Beiträge (Hier) habe ich euch meine Leder-Vans gezeigt, die ich mir neu bestellt habe. Nun dachte ich mir, zeige ich sie euch auch mal "in Aktion". Kombiniert zu Strick und lässiger Jeans-Bluse schaffe ich mir damit einen gemütlichen Herbstlook.

Bluse Asos / Pullover Golden Days Paris / Schal Madonna / Hose Mango / Tasche Marc Picard / Kette H&M / Schuhe Vans


Dadurch, dass der Schal zweifarbig ist, lässt er sich besonders schick und vielseitig kombinieren. Wie findet ihr ihn?


Der Pullover hat einen außergewöhnlichen Rückenausschnitt, der die Jeansbluse noch mehr zur Geltung kommen lässt. 

Aber auch ohne Pullover ist das Outfit absolut tragbar. Ich finde das Outfit perfekt für einen entspannten Stadtbummel oder einem gemütlichen Tag auf der Arbeit/in der Uni/zuhause oder eigentlich überall, wo man nicht gerade auf dem Boden sitzen muss (Vorsicht Flecken! :D)


Normal trage ich die meiste Zeit meine goldene Kette mit Taufring, zur Zeit wechsle ich aber ab und zu auch mal gerne und trage Modeschmuck. So wie bei diesem Look! 


 Noch ein kleines Update zu den Schuhen: Ich kann sie wirklich total empfehlen. Sie sind nicht nur schön warm, sondern auch total bequem! Der Reißverschluss hat sich auch in meinem Alltag super bewährt. 


Was haltet ihr von weißen Hosen im Herbst? Wie findet ihr mein Outfit?

Vergesst meine Blogparade nicht! :) Ich freue mich über jeden, der mit macht.

Ganz liebe Grüße,
eure Christina


Freitag, 2. Oktober 2015

Zitronenkuchen - das beste Rezept

Nach 8 Wochen ging heute meine geliebte Ferienarbeit vorbei, bei der ich so viele tolle Erfahrungen sammeln durfte und in ein wirklich nettes Team aufgenommen wurde. Ich muss gestehen, dass ich ganz schön betrübt war, als ich nach Hause kam. Aber natürlich freue ich mich auch schon wieder auf meine Unifreundinnen und das neue Semester. Hattet ihr auch schon mal einen Ferienjob?
Zum Abschied habe ich mich gestern Abend fleißig ans Backen gemacht. Zitronenkuchen sollte es werden. Das Rezept hat sich schon tausend Male als Köstlichkeit bewährt und wird von mir und meinem Bruder heiß geliebt.

Ich habe mich an 2 Varianten des Rezepts herangewagt, die ich euch heute vorstellen werde.



Variante 1: Für ein Blech Kuchen braucht ihr:
350g Sonnenblumenmargarine / 350 g brauner Zucker / 1 Vanillezucker / 6 Eier / Abgeriebene Schale von 2 BIO Zitronen / 350 g Dinkelmehl / 3 gestrichene TL Backpulver 

Variante 2: Hier sehen die Zutaten wie folgt aus: 
350g Sonnenblumenmargarine / 125g brauner Zucker / 125g Kokosblütenzucker / Bourbon Vanille Extrakt / 6 Eier / Abgeriebene Schale von 2 BIO Zitronen / 350 g glutenfreies Mehl (ich habe Schär Brot Mix dunkel verwendet) / 3 gestrichene TL Backpulver 

Für die Glasur: 125 Puderzucker (gemacht aus gemahlenem, braunem Zucker), 3 EL Zitronensaft, etwas Wasser

Zunächst wird Sonnenblumenmargarine, Zucker und Vanillezucker (oder alternativ Bourbon Vanille Extrakt) mit den Eiern schaumig geschlagen. Das gesiebte Mehl wird anschließend mit dem Backpulver untergerührt und ein bisschen Wasser oder Mandelmilch hinzugegeben, bis die richtige Konsistenz erreicht ist. Im Anschluss wird der Teig auf dem Blech verteilt und für 20 Minuten bei 180°C in den Backofen gegeben.



Für heute habe ich von Variante 1 das ganze und von Variante 2 nur das halbe Rezept gebacken (Perfekt für eine Springform mit 28 cm Durchmesser) und es war für jeden genug zum Schlemmen da.


Seid ihr auch so ein Zitronenkuchenfan wie ich? Oder bevorzugt ihr Schokoladenkuchen?

Ich wünsche euch ein super schönes Wochenende,
eure Christina