Freitag, 2. Oktober 2015

Zitronenkuchen - das beste Rezept

Nach 8 Wochen ging heute meine geliebte Ferienarbeit vorbei, bei der ich so viele tolle Erfahrungen sammeln durfte und in ein wirklich nettes Team aufgenommen wurde. Ich muss gestehen, dass ich ganz schön betrübt war, als ich nach Hause kam. Aber natürlich freue ich mich auch schon wieder auf meine Unifreundinnen und das neue Semester. Hattet ihr auch schon mal einen Ferienjob?
Zum Abschied habe ich mich gestern Abend fleißig ans Backen gemacht. Zitronenkuchen sollte es werden. Das Rezept hat sich schon tausend Male als Köstlichkeit bewährt und wird von mir und meinem Bruder heiß geliebt.

Ich habe mich an 2 Varianten des Rezepts herangewagt, die ich euch heute vorstellen werde.



Variante 1: Für ein Blech Kuchen braucht ihr:
350g Sonnenblumenmargarine / 350 g brauner Zucker / 1 Vanillezucker / 6 Eier / Abgeriebene Schale von 2 BIO Zitronen / 350 g Dinkelmehl / 3 gestrichene TL Backpulver 

Variante 2: Hier sehen die Zutaten wie folgt aus: 
350g Sonnenblumenmargarine / 125g brauner Zucker / 125g Kokosblütenzucker / Bourbon Vanille Extrakt / 6 Eier / Abgeriebene Schale von 2 BIO Zitronen / 350 g glutenfreies Mehl (ich habe Schär Brot Mix dunkel verwendet) / 3 gestrichene TL Backpulver 

Für die Glasur: 125 Puderzucker (gemacht aus gemahlenem, braunem Zucker), 3 EL Zitronensaft, etwas Wasser

Zunächst wird Sonnenblumenmargarine, Zucker und Vanillezucker (oder alternativ Bourbon Vanille Extrakt) mit den Eiern schaumig geschlagen. Das gesiebte Mehl wird anschließend mit dem Backpulver untergerührt und ein bisschen Wasser oder Mandelmilch hinzugegeben, bis die richtige Konsistenz erreicht ist. Im Anschluss wird der Teig auf dem Blech verteilt und für 20 Minuten bei 180°C in den Backofen gegeben.



Für heute habe ich von Variante 1 das ganze und von Variante 2 nur das halbe Rezept gebacken (Perfekt für eine Springform mit 28 cm Durchmesser) und es war für jeden genug zum Schlemmen da.


Seid ihr auch so ein Zitronenkuchenfan wie ich? Oder bevorzugt ihr Schokoladenkuchen?

Ich wünsche euch ein super schönes Wochenende,
eure Christina


Kommentare :

  1. Da bekommt man direkt Hunger! Werde ich mal ausprobieren! M

    Kisses, Winona xxx

    AntwortenLöschen
  2. Oh Zitronenkuchen finde ich persönlich unglaublich lecker. Dein Rezept hört sich wirklich super an & die Bilder machen mich schon ein bisschen hungrig. Werde dein Rezept demnächst auf jeden Fall mal ausprobieren :)

    Liebe Grüße :)
    http://www.measlychocolate.de

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht ja verführerisch lecker aus!

    Alles Liebe,
    Jessi - http://kunstlosekuenstlerin.blogspot.de/ ♥

    AntwortenLöschen
  4. Looks yummi :D
    Thanks for stopping by, following you too :)

    AntwortenLöschen
  5. Ich will auch ein Stück! Egal, von welcher Variante... :D
    Sieht wirklich großartig und auch richtig schön saftig aus - so muss Zitronenkuchen sein!
    Wird auf jeden Fall ausprobiert... :)
    Hab dich lieb <3

    AntwortenLöschen
  6. I love your blog!
    Do you want to support each other's blog by following each other?:) Please let me know if you do so I can follow you right back x

    kisses

    http://nastyadeutsch.blogspot.ru/

    AntwortenLöschen
  7. Oh wie lecker, ich liebe Zitronenkuchen, das Rezept werde ich mir gleich mal merken! :)

    Hier geht's zu meinem Blog – Über neue Leser würde ich mich sehr freuen!

    AntwortenLöschen
  8. jetzt habe ich echt hunger bekommen! Das sieht so lecker aus! x

    AntwortenLöschen
  9. Mhhh sieht das lecker aus! Ich sollte aufhören, abends Blogs anzugucken :D
    Du hattest auf meinem Blog geschrieben, dass du für 10 Monate in Australien warst. Hast du das als AuPair gemacht oder Work&Travel? Und wie hast du das so weit weg von Zuhause mit dem Heimweh gemacht? :)
    Und eine Frage habe ich noch: Was studierst du?

    Ich hoffe, das waren nicht zu viele Fragen :p
    Ganz liebe Grüße, Fabienne Sophie <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe 10 Monate Work and Travel in Australien gemacht. Aber ehrlich gesagt wurde es eher zu einem Travel and Travel. Gegen das Heimweh habe ich mich abgelenkt, vom Reisen und Erleben gerät das schnell in Vergessenheit. Aber natürlich hatte ich auch schwache Momente. Ich habe gerne mit meinen Eltern und Freunden telefoniert, das hat mich die Distanz vergessen lassen. :)
      Ich studiere Wirtschaftswissenschaften.
      Viele liebe Grüße,
      Christina

      Löschen
  10. Yuuuum! Sieht das lecker aus!
    Toller Post muss das Rezept unbedingt mal ausprobieren :)

    Ganz liebe Grüsse
    Milena

    http://www.bellavitamilena.ch

    AntwortenLöschen
  11. Oh der sieht wirklich gut aus! Du hast meinen Respekt das du erst Fotos machen konntest und nicht gleich drauf los geschlemmt hast haha!
    Anna-
    http://skullderr.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  12. Die Idee mit deiner Blogparade und der Sammlung an Herbstoutfits ist toll!! Habe gleich mitgemacht! ;) Und danke für das liebe Kommentar <3 Der Kuchen sieht auch so so lecker aus

    AntwortenLöschen
  13. hmm der sieht aber echt lecker aus danke für das rezept und ja
    ich freue mich schon auf die Blogparade :)

    bei mir kannst du übrigens einen Ring aus echt Silber im Wert von 160 Euro gewinnen,
    um teilzunehmen schau doch HIER vorbei

    AntwortenLöschen
  14. OMG sieht das lecker aus und liest sich so gut. Danke fürs Teilen!

    Liebst Minnja - minnja.de

    AntwortenLöschen
  15. Ohh, ich liebe Zitronenkuchen.
    Das weckt Kindheitserinnerungen bei mir, meine Mutter hat damals immer sehr leckeren Kuchen gebacken :D
    Dein Rezept möchte ich auch mal ausprobieren. Sieht sehr gut aus!
    Liebe Grüße
    Ruth

    AntwortenLöschen
  16. sieht richtig lecker aus.


    knovikova.blogspot.de

    AntwortenLöschen