Donnerstag, 21. April 2016

Alterra Limited Edition: "Rock the 50's"

Hallo ihr Lieben! Long time no see, irgendwie war ich in letzter Zeit nicht so wirklich aktiv auf meinem Blog. Das neue Semester hat begonnen und die letzten beiden Wochen war ich rund um die Uhr auf Achse. Diese Ruhe hier soll sich nun wieder ändern, da mir das Bloggen wirklich sehr viel Freude bereitet.

Heute nachmittag erreichte mich eine "Rossmann Blogger Newsletter" E-Mail mit erfreulichem Inhalt: In den nächsten Tagen wird es eine neue LE von Alterra in den Rossmann Drogerien geben! :) Ich freue mich schon sehr, euch die Produkte vorzustellen und bin gespannt, was ihr zu der Limited Edition sagen werdet.

Wenn ich an die 50er Jahre denke, denke ich an gepunktete Kleider, betonte Lippen, einen sauber gezogenen Eyeliner und natürlich passende Nägel dazu. Die Limited Edition hat hier so ziemlich alle meine Vorstellungen umgesetzt. Besonders das Packaging überzeugt mich auf Anhieb!


Um die Produkte auf den Punkt genau für euch beschreiben zu können, habe ich die Inhalte aus der Email für euch zusammengefasst.

Das sagt Rossmann: "Alterra "Rock the 50's" Nail Colour
Die 2 Nuancen haben einen extra breiten Pinsel für einen präzisen und schnellen Farbauftrag. Außerdem sind sie 5-Free: Sie kommen ohne Phthalate, ohne Toloul, ohne Formaldehyd, ohne Campher und ohne Kolophonium aus. Nuancen: 01 Pink Berry, 02 Pastel Peach. ✔ vegan Inhalt: je 8 ml, Preis: je 3,49 €"
Das sage ich: Beide Farben sind sehr schön. Ich bin schon sehr gespannt, mir sie in echt anzusehen. Der rosane Farbton erinnert mich ein wenig an den Lack der derzeitign LE aber ich hoffe ich kann im Laden dann den Unterschied erkennen. Besonders toll ist natürlich, dass die Lacke 5-Free sind!

Das sagt Rossmann: "Alterra "Rock the 50's" Volume Lipgloss Farbe & Pflege
Mit Bio-Aloe-Vera und Provitamin E - die 2 Farben spenden Feuchtigkeit für natürlich gepflegte und voluminöse Lippen. Außerdem wirken sie kühlend und erfrischend. Nuancen:01 Cool Berry, 02 Pastel Peach, Inhalt: je 7 ml, Preis: je 2,99 €"
Das sage ich: Auch hier gefallen mir wieder beide Farben total gut. Auch der gepunktete Verschluss macht wirklich bei allen Produkten etwas her. Die Form des Lipglosses ist auch mal etwas anderes. Besonders freue ich mich auf den Pastel Peach Gloss, da Peach-Farbtöne dieses Jahr besonders angesagt sind, was Make-Up anbelangt.



Das sagt Rossmann: "Alterra "Rock the 50's" Waterproof Eyeliner
Mit dem Pinselapplikator lassen sich die 2 Nuancen – mit Bio-Kamelienöl – präzise auftragen und zaubern einen natürlich schönen Lidstrich. Nuancen: 01 Black, 02 Dark Taupe.Preis: je 3,49 €"
Das sage ich: Ein WASSERFESTER Naturkosmetik Eyeliner? Ehrlich gesagt bin ich auf dieses Produkt am meisten gespannt. Wasserfeste Produkte gibt es so gut wie gar nicht, wenn man auf Naturkosmetik Wert legt. Mal sehen, ob der Eyeliner hält was er verspricht, ich werde ihn mir auf jeden Fall zulegen!

Das sagt Rossmann: "Alterra "Rock the 50's" Liquid Eyeshadow
Kühlend und erfrischend wirken die 2 Farben und sorgen für einen natürlich schönen Augenaufschlag. Mit Provitamin E, Hyaluronsäure und Bio-Aloe Vera. Nuancen: 01 Green Tea,02 Taupe. ✔ vegan​, Inhalt: je 5 ml, Preis: je 2,99 €"
Das sage ich: Liquid Eyeshadows benutze ich persönlich eher nicht so gerne. Ich bin jedoch vor allem gespannt auf den grünen Farbton!

Das sagt Rossmann: "Alterra "Rock the 50's" Professional Volume Mascara
Mit Bio-Jojobaöl und Bio-Erdmandelöl sorgt die Mascara für intensiv schwarze Wimpern und ein professionelles Volumen. ✔ vegan​, Inhalt: 8 ml, Preis: 3,99 €"
Das sage ich: Da ich sehr lange Wimpern und sich die Wimperntusche gerne oben am Augenlid abfärbt, werde ich mir die Mascara nicht kaufen. Meine perfekte Mascara liegt nämlich schön brav in meinem Schminktäschchen. Auch hier gefällt mir die gepunktete Verpackung besonders gut!

So. Das waren alle Produkte der LE. Falls ihr in den nächsten Tagen/Wochen in einem Rossmann seid, solltet ihr auf jeden Fall am "Alterra-Regal" vorbei schauen.
Welches Produkt sagt euch am meisten zu?Wie findet ihr die gepunkteten Verpackungen?

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend, 
eure Christina

Dienstag, 12. April 2016

Outfit mit hellen Timberlands - London Haul #part2

Wie bereits im letzten Beitrag angekündigt, zeige ich euch heute mein derzeitiges Lieblingsoutfit (außer dem Stirnband, Tasche und Kette sind auch wirklich alle Kleidungsstücke aus London) mit den hellen Timberlands. 
Obwohl es sich bei den Schuhen eher um derbe Stiefel handelt, wirken sie durch die Farbe und die rotgolden Ösen trotzdem nicht zu klumpig. Sogar zu einem Rock sind sie absolut tragbar.

Meine Kombination besteht aus einem hoch geschnittenem Rock, einem weißen Oberteil und einem hellen Frühlingsmantel.

Oberteil, Rock, Cardigan Brandy Melville / Mantel LilyJ / Schuhe Timberlands / Tasche Michael Kors / Kette H&M / Stirnband Primark

Einen hellen Mantel wollte ich schon sehr lange. Ich finde es einfach schade, im Herbst/Frühjahr immer so dunkel auszusehen, nur weil ich fast nur dunkle Jacken trage. Helle Hosen mag ich zu schwarzen Jacken und vor allem dunklen Schuhen nicht so sehr...Zack, so entsteht der "all Black Everything"-Look, everyday. 

Dem Ganzen habe ich mit diesem Mantel ein Ende gesetzt! Er hat genau die Farbe der Timberlands und setzt einen schicken Akzent. Durch die schwarzen Knöpfe ist gegen Hell-Dunkel-Kombinationen nichts einzuwenden! 

Außerdem müsst ihr wissen, dass ich eigentlich überhaupt kein Rockträger bin. Meist fühle ich mich in Hosen viel wohler. Anders ist es bei diesem Rock! 

Ich war schon längere Zeit auf der Suche nach einem Rock, der eine Knopfreihe vorne hat. Als ich ihn dann in London vor mir hängen sah und er beim Anprobieren in der Umkleide wie angegossen an mir saß, war mir klar: Der muss mit!

Kombiniert habe ich Rock und Jacke mit einem schlichten weißen, kurz geschnittenen Oberteil von Brandy Melville. Besonders gut finde ich an der Marke, dass alle Kleidungsstücke total weich sind, was am hohen Baumwolle-/Woll-Anteil liegt. Trotzdem liegen die Klamotten preislich absolut im Rahmen.
Kennt ihr Brandy Melville? Ich kannte es vor London (leider) noch nicht und werde auf jeden Fall wieder in den Laden schauen, sobald sich mir die Gelegenheit bietet. 

So, das war mein kleiner Klamotten-Outfit-Haul. Es ist ein frühlingshafter Look der trotzdem absolut geeignet für einen kühleren Tag ist, das gefällt mir besonders gut daran! 

Wie gefällt euch der Look? Was ist euer absolutes Must-Have-Kleidungsstück diesen Frühling?

Ich wünsche euch einen schönen Abend, 
eure Christina





Mittwoch, 30. März 2016

Helle Timberlands - London Haul #part1

Wie ich euch bereits angedroht habe, hat meine Kreditkarte in London ganz schön geglüht. Zumindest was Shopping anbelangt. Zu meiner Verteidigung habe ich jedoch zu sagen, dass ich seit Dezember brav die Füße still gehalten habe und keine neue Kleidung gekauft habe. Grund genug, um sich auch mal zum ein oder anderen Kauf verleiten zu lassen.

Begonnen hat meine Shoppingtour damit, dass ich mir Timberlands gekauft habe. In Deutschland habe ich schon einige Zeit mit den stylischen Tretern geliebäugelt, fand die Schuhe in der typischen cognac Farbe jedoch viel zu wuchtig für meine Beine.
Die hellen Timberlands kamen mir um einiges zierlicher vor. Vielleicht macht das die leichte Frühlingsfarbe. Gleich beim ersten Tragen verliebte ich mich auf Anhieb und bin, seit ich wieder zurück bin, kaum aus meinen neuen Lieblingsschuhen herauszubekommen. 


Besonders gut gefallen mir die rosegoldfarbenen Ösen der Schuhe. Zuhause hatte ich noch ein paar Ketten herumliegen, die super zum Schuh passen. 



Hoffentlich werden die Schuhe nicht all zu schnell schmutzig. Ich hüte sie zwar und werde sicher keinen Waldspaziergang mit ihnen unternehmen, Gebrauchsspuren sind aber natürlich trotzdem nicht vermeidbar. Falls ihr irgendwelche Pflegetipps für mich auf Lager habt, schreibt mir diese gerne in die Kommentare. Ich würde mich sehr freuen! 



Wie gefallen euch die Schuhe? Habt ihr auch Timberlands? Wenn ja, wie kombiniert ihr diese am liebsten? Habt ihr einen absoluten "Must Have Schuh" für's Frühjahr? 

Im nächsten Beitrag werde ich euch ein Outfit mit den Schuhen zeigen. Außerdem habe ich einen Mantel gefunden, der genau die Farbe der Schuhe aufgreift und wunderbar dazu passt. Ich bin schon so gespannt ob und wie es euch gefallen wird. Also - stay tuned! 

Bis dahin wünsche ich euch eine schöne Zeit <3
eure Christina


Freitag, 25. März 2016

Glutenfreie Osterhasen backen

Auf meinem Blog fehlt eindeutig die Osterstimmung! Deshalb stelle ich euch heute ein simples Osterhasenrezept vor, das ganz einfach funktioniert und super lecker schmeckt.



Für ca. 20 relativ große Osterhasen braucht man:
250g glutenfreies Mehl (ich habe verwendet: Kuchen&Kekse von Schär)
125g Rohrzucker
125g Sonnenblumenmargarine
1 Prise Bourbonvanille 
1 Bio Zitrone 
1 TL Backpulver
2 Eier 
einige Rosinen

Und so funktioniert's: 
1 Ei, Butter und Zucker miteinander verrühren. Das gesiebte Mehl, Backpulver und den Abrieb einer Bio Zitrone unterkneten.
Im Anschluss daran den Teig für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.  

Danach geht's ans Ausstechen! Mit einem Nudelholz lässt sich der Teig relativ leicht ausrollen. Falls er anhängt, einfach noch ein wenig von dem Mehl zur Hilfe nehmen. Aber ihr kennt das sicher selbst.. :)



Die fertig ausgestochenen Plätzchen werden mit Eigelb (vom 2. Ei) bestrichen, das Rosinenauge wird mit Eiweiß angeklebt. 

Jetzt kommen die Osterhasen für ca 10-15 Minuten bei 180°C Umluft in den Backofen.



In schönen Körbchen angerichtet machen die Osterhasen ordentlich was her und zaubern gute Laune auf den Tisch. Ostern kann kommen, ich bin gewappnet (wenn bis dahin nicht schon alle weg genascht sind)!

Backt ihr gerne an Ostern? Lasst es mich unbedingt wissen.


Ich wünsche euch einen schönen Tag und ein tolles Osterwochenende <3
Eure Christina


Sonntag, 20. März 2016

London on a budget - Sightseeing

Wenn man in eine Stadt kommt, gehört Sightseeing natürlich ohne Zweifel zum Pflichtprogramm. Dabei achte ich schon darauf, mein Geld nicht wahllos aus dem Fenster zu werfen. Trotzdem will ich einiges sehen und erleben, das geht aber auch "on budget". Meine Tipps für London fasse ich heute in einem Beitrag zusammen! 

1. Westminster Abbey (normaler Eintrittspreis 18 £)
Sich die Kirche "Westminster Abbey" in London anzusehen, in der traditionell die Könige von England gekrönt werden, ist ein ganz besonderes, andächtiges und beeindruckendes Erlebnis. Doch nur als "Touri" durch diese Räumlichkeit zu schlappen und es "mal gesehen" zu haben, das war nichts für meine Freundin und mich. Deshalb entschieden wir uns, einen Gottesdienst zu besuchen, in der uns die Stimmung viel mehr bewusst wurde. Übrigens ist das auch eine tolle Möglichkeit, der Hektik Londons aus dem Weg zu gehen und einmal zur Ruhe zu kommen, auch wenn man sonst kein Kirchgänger ist. Der Chor sang wunderschön und es war ein tolles Erlebnis. Der Eintritt ist beim Besuchen eines Gottesdienstes kostenlos. 
Es gibt auch die Möglichkeit, in einer Art "Nebenraum" dem Gesang zu lauschen und zu gehen, wann immer es einem beliebt. Sich 40 Minuten auf die Wirkung der Kirche einzulassen und dem Gesang zu lauschen empfand ich jedoch nicht als zu lange sondern genau richtig. Zu einem Überblick der Gottesdienstzeiten gelangt ihr hier.

2. Wachablösung der königlichen Wache "changing the guards" (0 £)
Sich eine Wachablösung am Buckingham Palast anzusehen, ist auch ein absolutes "Must See" für jeden Londontrip. Die königliche Wache mit den Bärenmützen und der eisernen Miene in Aktion zu erleben, ist ein Ereignis, das ich nicht missen möchte. Mit Pferden, Musik und einem Marsch kommen alle Schaulustigen auf ihre Kosten. Ohne Kosten! Wann genau sich die Attraktion ereignet, erfahrt ihr hier.
P.S.: Vergesst nicht, früh genug da zu sein, um einen guten Platz zu ergattern.

3. London Pass (Preis je nach Anzahl der Tage variabel)
Wer wirklich viel ansehen möchte und überall hinein gehen möchte, für den ist ein London Pass genau das Richtige. Es ist möglich, sich verschieden viele Tage zu buchen. So genießt man Vorteile bei den Warteschlangen und den Eintrittspreisen der Sehenswürdigkeiten. 

Generell ist jedoch anzumerken, dass der Eintritt der meisten Museen sowieso kostenlos ist. 

4. 4D Kino am London Eye (0 £)
Wer sich eine Fahrt mit dem London Eye gönnen möchte, der sollte auf jeden Fall das !kostenlose! 4D Kino im hinteren Bereich der Halle besuchen, in der die Tickets für das Riesenrad verkauft werden. Hierfür ist es nicht nötig, sich vor Ort Tickets für das London Eye zu kaufen.
Da meine Freundin und ich keinen London Pass gekauft hatten, wir aber unbedingt mit dem London Eye fahren wollten und einen River Cruise mit einem etwas höheren Schiff über die Themse erleben wollten, kauften wir hier eine Kombikarte für 32£ (Savings 6,10 £). Ob das nun die günstigste Möglichkeit war, sei mal dahingestellt. Aber da es unser letzter Tag war, das Wetter passte und wir gute Laune hatten, kann man das schon mal machen.

5. SkyGarden London (0 £)
Leider haben wir davon erst zu spät erfahren (Wartezeit ist etwa 2 Wochen). Von der Plattform der Skygardens in London hat man jedoch sicher einen tollen Ausblick. Außerdem ist der Besuch mit Voranmeldung im Internet (wenn ihr Interesse habt, einfach mal "SkyGarden London" googlen) kostenlos und deshalb ein absolutes Highlight! Bei meinem nächsten Londontrip werde ich das auf jeden Fall machen.

6. DKB Karte (0 £/$/€) 
Generell empfehle ich für jeden Auslandsaufenthalt die DKB Kreditkarte, mit der man an JEDEM(!!) Geldautomat kostenlos Geld abheben kann. Falls doch mal Gebühren anfallen, einfach einen kurzen Text an DKB schreiben, dass Gebühren erhoben wurden. Daraufhin werden diese zurück überwiesen. Die Eröffnung eines Kontos bzw. das Beantragen der Kreditkarte ist übrigens auch kostenlos.

Ich hoffe euch haben meine Tipps gefallen und ihr könnt etwas damit anfangen.
Habt ihr weitere "London on a budget" Tipps für mich?

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag <3
eure Christina

Freitag, 18. März 2016

Follow me around - London

Seit knapp einer Woche bin ich nun wieder zurück in Deutschland und arbeite seitdem wieder brav jeden Tag als Werkstudentin. Natürlich habe ich ganz viele Bilder in London gemacht. Mit dem Handy und der Kamera, die für mich auf jedem Trip ein absolutes Muss ist.

Heute möchte ich euch einfach einen Eindruck von meinen Handyfotos geben. Es sind alles Bilder, die ich in den letzten Tagen so gerne angesehen habe und mir der Gedanke an den Moment ein Lächeln aufs Gesicht zaubert. Deshalb bin ich heute mal kein Mensch der großen Worte sondern lasse einfach Bilder sprechen!

Natürlich sind noch weitere Beiträge über diese tolle Stadt in Planung.







Auf dem Foto seht ihr meine liebste Freundin Katharina und mich vor dem Buckingham Palast.







Ein gesundes Frühstück ist der perfekte Start für den Tag. :)



Seid ihr schon mal von einem Schwan gezwickt worden und dieser schmerzhafte Moment wurde auf einem Bild festgehalten? :)




Ein bisschen Sightseeing muss natürlich sein, vor allem wenn das Wetter passt. Am letzten sonnigen Tag haben Katharina und ich uns eine Fahrt mit dem London Eye gegönnt und sind mit dem Schiff auf der Themse entlang geschippert. 







Was für eine schöne Aussicht! Gott sei Dank war unser letzter Tag noch mal richtig sonnig und wir konnten London noch mal in vollen Zügen genießen. 

Bevor ich es vergesse: Seid ihr interessiert an einem London-Haul?
Ihr könnt euch vorstellen, dass ich einige coole Teile gekauft habe.

Ich wünsche euch ein tolles Wochenende <3 hoffentlich bleibt das Wetter weiterhin so sonnig!
Eure Christina

Freitag, 4. März 2016

How to pack for a short trip: LONDON

Heute ist es endlich so weit! Meine beste Freundin und ich fliegen für 9 wundervolle Tage nach London! 
Die "Entspannung" haben wir nach den anstrengenden Klausuren vor ein paar Wochen dringend nötig. Jetzt werden sich wohl einige denken: Entspannen in so einer großen Stadt, in der beinahe nie Ruhe einkehrt? Oh ja!
Nach einem ausgelassen, lustigen Shoppingtag oder Sightseeing in einer tollen Stadt mit einer super Freundin an meiner Seite: Erholung pur sag ich da.

Natürlich musste die Reisetasche gepackt werden: Dies mag gut überlegt sein. Da wir nur mit Handgepäck hin fliegen werden, möchte ich unnötigen Ballast zuhause lassen. Leichtes Spiel für mich: Nach 9 Monaten Backpacking nach meinem Abitur weiß ich, worauf es ankommt. Nur, dass es viel einfacher ist, für so einen vergleichsweise kurzen Trip zu packen.






Mein Ziel war es, so wenig Kleidungsstücke wie möglich mit nach London zu nehmen. Um trotzdem eine gute Auswahl für die tägliche Qual der Klamottenwahl dabei zu haben, gehören alle Kleidungsstücke, die ich mitnehmen werde, zu einer bestimmten Farbfamilie und sind leicht untereinander kombinierbar. Grau, Schwarz und dunkelrot passen gut zusammen und dominieren  meine Garderobe der nächsten Tage.

Bequeme Stiefel und Sneakers sind natürlich ein absolutes Muss für einen Städtetrip, bei dem man viel laufen muss. Ein schicker Schal pimpt jedes Outfit auf. Deshalb werde ich einen beim Flug tragen und einen weiteren mitnehmen.









Wenn ich die Nase von meinen Sachen voll habe, werde ich einfach etwas tragen, was ich vor Ort neu gekauft habe. Man darf nämlich nicht aus den Augen verlieren, dass wir dort wohl so einiges shoppen werden. Jedenfalls, wenn es nach unserem Plan geht!
Deshalb habe ich mir in meine Reisetasche eine faltbare Tasche gepackt. Bei Bedarf werden wir uns kurz vor Heimreise ein Gepäckstück dazu buchen. Denn Shopping mit Kilo bzw. knapp berechneter Volumengrenze macht doch nur halb so viel Spaß!

Meine Kosmetikprodukte sind abgefüllt in kleine Reisebehälter. So spart man sich Platz und Gewicht. Außerdem sind große Flüssigkeitsmengen im Handgepäck sowieso tabu.

Als Parfum nehme ich gerne kleine Parfumpröbchen mit. Die sind super für unterwegs! 


Mit Sachen wie Föhn & Co. habe ich mich mit meiner Freundin abgesprochen. Das brauchen wir nicht doppelt mitzunehmen und sparen so noch ein mal Gepäck.

Was sind eure Tipps für's Reisen mit Handgepäck? 
Wart ihr schon mal in London? Wenn ja, was sind eure absoluten Places To Go? Lasst es mich unbedingt wissen!

So. Ich werde mich jetzt mal fertig machen und dann geht es auch schon ab zum Flughafen.

Bis bald <3
eure Christina


Donnerstag, 25. Februar 2016

DIY: Fruchtige Müsliriegel

Nach einer längeren "Backpause" machte ich mich Anfang der Woche mal wieder daran, Müsliriegel zu backen. Fruchtig sollten sie schmecken, ohne Zucker sein und satt machen.
Selbstgemachte Riegel haben mehrere Vorteile: Man weiß genau, welche Zutaten verwendet wurden. Versteckten Zucker gibt es nicht! Sie sind praktisch für unterwegs, schnell für die Schule, Uni oder Arbeit eingepackt und versüßen einem die Pause.

Da die Riegel so gut gelungen sind, möchte ich unbedingt das Rezept mit euch teilen.

 Zutaten für 26 mittelgroße Riegel:

150g Buchweizenflocken (wer mag nimmt Haferflocken)
25g Sonnenblumenkerne
20g Haselnüsse
150g gemischtes Trockenobst (Ich habe verwendet: 5 Pflaumen, 2 Äpfel, 2 Birnen, 4 Aprikosen, 2 Feigen, 15g Cranberries)
100g Rosinen
200ml Wasser
1TL Zimt
3 1/2 TL Honig

Zunächst müssen die Sonnenblumenkerne und Nüsse gemahlen werden (wer mag kann sie natürlich auch klein hacken). Die Trockenfrüchte werden mit einem Messer klein geschnitten.
Alle Zutaten gibt man in eine große Schüssel und verrührt sie mit Wasser zu einem einheitlichen Teig.

Im Anschluss daran habe ich den Teig auf ein Blech mit Backpapier gegeben, eine Frischhaltefolie darauf gelegt und mit einem kleinen Nudelholz gleichmäßig ausgerollt. Die Kanten sind mit einem Teigschaber leicht zu formen.

Die Masse wird bei 180°C gebacken. Nach 10 Minuten habe ich das Blech aus dem Ofen geholt, Riegel geschnitten und diese mit Honig bestrichen. So werden die Müsliriegel richtig goldbraun und noch viel knuspriger. Anschließend kommen sie für weitere 15 Minuten in den Backofen. 




Am nächsten Morgen habe ich dann zum ersten Mal genascht und einen Müsliriegel zum Frühstück probiert. So einen fruchtigen Riegel habe ich wirklich selten gegessen. Die Honigglasur.....mh...ist wirklich ein Gedicht und die leichte Zimtnote ist auch nicht wegzudenken. 
Auf jeden Fall ist es eine gesunde Nascherei zum Frühstück oder für zwischendurch!

Habt ihr schon mal Müsliriegel selbst gemacht, backt ihr gerne? Lasst es mich unbedingt wissen! :)
Wie findet ihr das Rezept?

Ich wünsche euch einen schönen Abend <3
eure Christina



Sonntag, 21. Februar 2016

Shades Of Green

Es grünt! Versace, Gucci & Co machen es vor. Auf den Laufstegen sind in diesem Jahr viele Grüntöne zu sehen. Das passt genau zu meiner Stimmung, die kalte und triste Wintertage mehr als satt hat. Wenn ich an grün denke, dann denke ich an lässige Parkas, kombiniert mit derben Boots oder Vans. Dennoch finde ich, dass grün auch als Bluse oder Schal richtig schick aussehen kann. 

Da es für mich und meine beste Freundin in knapp 2 Wochen auf Städtereise (und dem ein oder anderen Shoppingtag) geht, wollte ich mir nicht unbedingt etwas Neues kaufen. Das muss auch nicht sein! Denn eigentlich mangelte es mir nur an Inspiration, als ich in den letzten Tagen planlos meine Kleidungsstücke anstarrte. Deshalb habe ich in den Tiefen meines Schranks gegraben und wurde auch nach kurzer Zeit fündig.



Eine khaki-farbene Military Jacke bekam sofort meine Aufmerksamkeit. Ein leichtes Jäckchen, das ich schon seit einer Ewigkeit habe und immer mal wieder gerne anziehe. Passend hierzu habe ich ein leichtes grünliches Netzoberteil gefunden, das am Rücken einen glänzenden, fließenden Stoff hat.



Aber Shades of Green wäre kein grüner Farbmix ohne eine grüne Tasche. Was mein Schrank alles für Schätze in sich trägt! Auch diese war schnell gefunden. Ein Vintage-Stück im used-look. Die Tasche, die einen langen Henkel hat, gibt jedem Outfit einen lässigen Akzent. Kombiniert zu warmen Stiefeln ist es ein perfektes Alltagsoutfit!


Auch der grünliche Schal mit dem Pasleymuster stach mir gleich ins Auge. Mir fiel dabei auf, dass ich ihn noch nie wirklich getragen habe. Wieso eigentlich nicht? Das muss ich unbedingt ändern.

Ich hoffe, ich konnte euch ein wenig inspirieren! Bestimmt hat jeder von euch viele tolle Teile im Schrank, die längst in Vergessenheit geraten sind und plötzlich wieder top aktuell sind!

Was haltet ihr davon, verschiedene Grüntöne miteinander zu kombinieren?

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend. <3
eure Christina


Donnerstag, 18. Februar 2016

Alltagsoutfit: Schluss mit Winter!

Triste Tage und graues Wetter, das passt zur Zeit ganz und gar nicht mehr zu meiner Stimmung! Viel lieber würde ich die dicken Stiefel so schnell wie möglich verbannen und meine Sneakers in die Front Row stellen. Doch nur weil es noch kalt ist, heißt das noch lange nicht, dass unsere Looks nach Winter aussehen müssen! Durch einen bunten Schal kann jedes Outfit schnell zum absoluten Hingucker werden. Ein farbenfrohes Halstuch gibt dem Look gleich frischen, frühlingshaften Pepp. Genau das kam meinem Outfit heute zugute. 

Schon gestern Abend war mir danach, heute etwas farbiges zu tragen. Und als ich heute nachmittag aus dem Fenster heraus spitzte und die Sonne mein Gesicht kitzelte, dachte ich mir: es dauert nicht mehr lange. Der Frühling steht kurz vor der Türe. 

Aber kommen wir nun zum Outfit:





Hose asos / Bluse Bershka / Jacke Hallhuber / Schal Bijou Brigitte / Schuhe Converse / Tasche Michael Kors / Sonnenbrille RayBan

Zu einer engen, schwarzen high waisted Jeans trage ich eine einfarbige, zart neonpinke Bluse, die ich vorne leicht in die Jeans gesteckt habe.  Eine Wolljacke mit Alpaka-Anteil gibt mir die Wärme, die ich als Frostbeule dringend brauche.

Wie bereits angekündigt, sorgt der bunte Schal für einen farbenfrohen Hingucker. Sogar die Sonnenbrille kam heute kurz zum Einsatz!






Auch hohe Converse funktionieren bereits bei niedrigeren Temperaturen, aber natürlich nur, wenn es nicht all zu nass draußen ist. 2 Paar Socken anziehen, und den warmen Füßen steht nichts mehr im Wege!

Wie gefällt euch mein alltagstauglicher Look? Was tragt ihr im Frühling am liebsten?

Ich freue mich schon sehr auf eure Antworten und wünsche euch einen schönen Abend. <3

Eure Christina




Sonntag, 7. Februar 2016

Inspiration: Valentines Day

Wenn ich an ein Outfit für den Valentinstag denke, denke ich an ein Oberteil mit leichtem Stoff. An einen schönen Mantel mit einer weichen Strickjacke darunter. An eine enge Jeans und einen alltagstauglichen Absatzschuh. Ein dezentes Makeup aufgelegt und mit dem liebsten Parfum eingesprüht, fertig ist der  perfekte Look. 

Für mich muss es kein knallrotes Outfit sein oder das kurze Schwarze, in dem man den ganzen Abend Atemprobleme hat. Natürlich kommt es auch immer auf den Anlass an. Aber sich einfach ein wenig hübsch zu machen und dem Anderem so zu zeigen, dass er einem wichtig ist, das ist eine schöne Sache. 

Da ich keinen Freund habe, werde ich mich einfach für mich selbst aufhübschen und genießen, dass meine Klausuren geschafft sind. <3 Ich kann es schon kaum erwarten!

Habt ihr schon eine Idee, was ihr am Valentinstag tragen werdet oder wie ihr euren Liebsten überrascht? Oder haltet ihr gar nichts von diesem Tag. Lasst es mich unbedingt in den Kommentaren wissen, ich freue mich schon sehr auf eure Antworten! 

Ich wünsche euch einen Sonntag,
eure Christina

Dienstag, 2. Februar 2016

"Be my Valentine" - Limited Edition

Valentinstag steht kurz bevor. Zeit, sich Gedanken über sein Make-Up zu machen, um seinem Liebsten zu gefallen oder um sich einfach selbst wieder einmal zu beweisen, was in einem steckt. Dabei zeigt die Erfahrung, dass Männer vor überschminkten Mädels eher zurückschrecken: Natürlichkeit ist oberstes Gebot. Aber auch das ist für die Frau von heute ein leichtes Spiel. Sanfte Nude-Töne schmeicheln jedem Gesicht und heben die Vorzüge erst richtig hervor.

Wie passend, dass alverde ab dem 04.02.2016 die Limited Edition "Be my Valentine" heraus bringt. Auffallend schön: Die leichten Farben, die einem gleich ins Auge stechen. Rosé und brauner Lidschatten, abgerundet durch einen sanften Highlighter und einem beerenfarbigen Lipgloss. 


Als ich die E-mail von dm-marken-insider in meinem Postfach hatte, habe ich mich sehr gefreut. Deshalb möchte ich es unbedingt mit euch teilen. Limited Editions sind nämlich immer etwas feines.
Dm sagt folgendes dazu:

"Lidschatten
Die alverde Lidschatten in den Farben 10 „Lovely Rose“ und 20 „Hypnotic Taupe“ mit süßer Herzchenprägung sind perfekt aufeinander abgestimmt – für einen unvergesslichen Augenaufschlag! Beide Farbnuancen haben eine seidig-weiche Textur und sind mit Bio-Sheabutter und Edelsteinpuder angereichert. Nehmen Sie mit einem Lidschattenapplikator eine kleine Menge des Lidschattens auf, nach Bedarf etwas auf dem Handrücken abklopfen und auf das Augenlid auftragen. Für ein besonders intensives Augen-Make-up den Lidschatten mehrfach auftragen. Je 2,5 g, Nr. 10 Lovely Rose ist nicht vegan, Nr. 20 Hypnotic Taupe ist vegan.

Kompakt Schimmer Lipgloss
Mit dem sanft-schimmernden Kompaktlipgloss in der Farbe 10 „Sweet Darling“ werden Ihre Lippen perfekt gehighlightet. Die cremige Textur lässt sich leicht auftragen und gibt Ihren Lippen einen zart-glänzenden Look mit einem Hauch von Farbe. Der Lipgloss ist mit pflegender Bio-Sheabutter angereichert und sorgt für samtweiche Lippen. Nehmen Sie eine kleine Menge mit dem Zeigefinger auf und verteilen Sie sie auf den Lippen. Der Vorgang kann nach Belieben wiederholt und die Farbe dadurch intensiviert werden. 2,6 g, nicht vegan.

Schimmerpuder
Abgerundet wird der Look mit dem alverde Schimmerpuder in der Farbe 10 „Cloud No. 7“. Mit ihm lassen sich tolle Akzente setzen. Der Puder ist vegan und enthält Sheabutter aus kontrolliert biologischem Anbau. Einfach eine kleine Menge vom Schimmerpuder mit einem Pinsel aufnehmen und leicht über dem Handrücken abklopfen. Tragen Sie den Puder gleichmäßig auf die gewünschten Gesichtspartien auf. 9 g, vegan. 6,95 €"


Ein wenig schade finde ich es, dass alles "zusammenhängt" und man sich nicht nur ein Teil (für die Handtasche) kaufen kann. So ist es auf jedenfall keine gute Alternative für unterwegs, um sich entweder das Make-Up aufzufrischen oder etwas mit auf Reisen nehmen möchte. Deshalb weiß ich noch nicht, ob ich mir die LE kaufen werde, obwohl ich die Farben der Lidschatten und den Highlighter sehr hübsch finde!

Was meint ihr zu dem Geschenkset "Be my Valentine"? :) Und was mich besonders interessiert: Was ist euer absolutes Must-Have für ein romantisches Makeup?   

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend,
eure Christina <3


Freitag, 29. Januar 2016

Inspiration: Frühlings-Vorfreude

Heute hat die Sonne mich so richtig schön angeschienen, als ich am Schreibtisch am lernen saß. Als die Sonne schon untergegangen war, hatte der Himmel eine Mischung aus einem kräftigen rot, orange und lila. Wunderschön. Da kommen glatt Frühlingsgefühle auf. Bald wird es wieder wärmer. Und das geht schneller, als man denkt. In ein paar Wochen ist es abends noch hell, wenn man aus der Uni/von der Arbeit kommt. Die Zeit rast. Und so rasen auch meine Klausuren immer schneller auf mich zu. Ich bin gut vorbereitet, deshalb kann ich mir heute Abend frei nehmen und wieder mal hier auf meinem Blog aktiv sein.



Inspiriert vom Sonnenuntergang habe ich eine frühlingshafte Collage zusammengestellt. Sie macht mir einfach gute Laune und zeigt gleichzeitig einige Teile, die zur Zeit ganz oben auf meiner Wunschliste stehen! 

Mit den weißen-grauen Nike Air Max Thea liebäugle ich schon eine ganze Weile. Ich habe sie bereits in schwarz und finde sie einfach super cool und toll zu kombinieren. Eine weiße Uhr für's Frühjahr/den Sommer ist auch ein absolutes Must-Have! Wie findet ihr die bunte Tasche? Kaum zu glauben, dass es sich hier um eine Upcycling-Tasche handelt und diese somit auch nachhaltig hergestellt ist. Absolut stylisch und ein echter Hingucker! Wer den Frühling in sein Outfit holen möchte, liegt mit einem bunten Schal oder bunten Accessoires genau richtig. Mein Make-up gestalte ich gerne in Nude- und Apricot-Farben.

Freut ihr euch auch schon  so sehr auf den Frühling wie ich? Was sind eure absoluten Must-Haves für die kommende Jahreszeit?

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend,
eure Christina <3


Montag, 25. Januar 2016

Winterliches Outfit in grau-schwarz

Im Dezember habe ich einige Teile bei Zara erstanden, die mir wirklich super gut gefallen. Natürlich müssen dann gleich Kombinationen zusammen gestellt werden, was besonders gut zusammen passt. Das Spiel kennt ihr doch sicher alle, nicht wahr?

Ein Teil meiner Beute war die Hose und das Oberteil des Outfits, das ich euch heute vorstelle. 
Kombiniert habe ich die beiden Teile mit einem Mantel und einem kuscheligen Schal.

Meinen Look würde ich als "Ich bin nicht lange draußen"-Look oder "Ich geh mal ins Restaurant"-Look bezeichnen, obwohl die Temperaturen nach dem Kälteeinbruch Anfang Januar schon wieder milder werden. Das Outfit ist in grau-schwarzen Farbtönen gehalten, da ich diese Farben sehr häufig im Alltag kombiniere.











Mantel Marc Aurel / Oberteil, Hose Zara / Schal Hallhuber / Schuhe Vagabond / Armband Bijou Brigitte / Tasche esprit





Zu der dunkelgrauen Jeans und dem schwarzen Oberteil trage ich einen etwas helleren Mantel. Um das Outfit nicht zu einfarbig zu gestalten, habe ich einen Schal mit Hahnentritt-Muster kombiniert. Bei Hallhuber gibt es immer so schöne Schals, findet ihr nicht auch? Diesen hier habe ich 2014 erstanden und liebe ihn sehr. 





Könnt ihr euch vorstellen, dass ich diesen Mantel bereits 5 Jahre besitze? Seit ich 16 bin! Und trotzdem habe ich ihn anfangs nicht oft getragen, er war mir irgendwie "zu fraulich". Dennoch ist er zeitlos und wurde zu einem Kleidungsstück, das ich sehr gerne anziehe. 







Zerrissene Hosen an den Knien. Ein Trend den wohl jede(r) von uns schon einmal gesehen hat. Auch mir gefällt das! Leider hängen die Risse bei mir immer an den Oberschenkeln, da die anscheinend zu lang sind. Glücklich war ich, als ich die dunkelgraue Hose bei Zara gefunden habe. Sie ist im used-look gestaltet, das finde ich total toll! Auch die Abnäher an den Oberschenkeln setzen rockige Akzente - ein super Kontrast zur schicken Jacke.





Ein absolutes Highlight des Looks ist für mich das schwarze Oberteil mit dem Spitzenausschnitt. Außerdem gefällt mir  der leichte Stoff, der ein leichtes, gestreiftes Muster hat. Bei Tasche und Accessoires habe ich mich eher zurück gehalten, da bereits einige Applikationen an Hose und Oberteil zu finden sind und auch der Mantel eher auffällig ist. Ganz ohne Schmuck geht's jedoch nicht, deshalb trage ich ein dezentes Armband, was mich jedes mal beim Tragen begeistert, da es roségoldfarbene, silberne und schwarze Kettenglieder hat.


P.S.: Die Fotos sind bereits Mitte Dezember entstanden. Der Look gefällt mir jedoch richtig gut, sodass ich ihn euch auch mit etwas Verspätung noch vorstellen möchte. Und ja, es ist eines der letzten Winteroutfits...der Frühling steht schon bald vor der Türe! :)


Wie findet ihr den Look? Was haltet ihr von Jeans im Used-Look?
Und kann mir noch jemand bestätigen, dass es ihr/ihm mit den Rissen an den Knien genauso geht wie mir? Das würde mich wirklich beruhigen! :)

Ich wünsche euch einen erfolgreichen Start in die neue Woche. :*
Eure Christina 



Dienstag, 19. Januar 2016

Winterglow Makeup - Alltagsmakeup mit Naturkosmetik

Im letzen Beitrag habe ich euch die Limited Edition "kunterbunte Farbwelt" von alverde vorgestellt. Besonders hervorgehoben habe ich die beiden "Glitter Tube"-Highlighter in silber und gold, die ich nicht nur toll für Fasching finde, sondern auch für ein Alltagsmakeup mit ein bisschen "Winterglow" super geeignet sind. Der Goldene wird natürlich auch für sommerliche Makeups zum Einsatz kommen! 

Aus diesem Grund habe ich ein "Winter"-Alltagsmakeup mit ein bisschen Glitter-Glow abgelichtet. Bei allen Produkten, die ich verwendet habe, handelt es sich um Naturkosmetik. 


Die perfekte Haut habe ich nicht, eher eine zickige, die nicht so will wie ich! Mit den folgenden Make-Up Produkten habe ich jedoch sehr gute Erfahrungen gemacht und kann alle Sachen mit gutem Gewissen empfehlen.

1. Foundation

Die Foundation ist für mich Grundlage für einen gelungenen Look. Hat man einen strahlenden Teint, werden geschminkte Augen oftmals überflüssig. Außer natürlich Mascara! 
Für meine Haut verwende ich folgende Produkte:




Zunächst trage ich die BB-Cream von Terra Naturi auf. Als Concealer (leider nicht auf dem Bild) verwende ich den Concealer "Porcelain 02" von Alverde, den ich unter meinen Augen und auf Rötungen auftrage. Nach kurzem Antrocknen arbeite ich das Produkt mit einem feuchten Beauty-Blender von ebelin in meine Haut ein, sodass der Teint nicht fleckig wird.

Als Finish verwende ich das Fine Loose Mineral Powder von Lavera und trage dieses mit einem Puderpinsel von ebelin auf. Bisher ist dieses Puder übrigens das Beste, was ich je verwendet habe. Es gibt ein super mattes Finish und überzeugt auch durch einen langen Halt. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass das Puder ohne Talc als Inhaltsstoff auskommt.

Nach dem Makeup gehe ich über zum Konturieren. Mit dem Lavera Mineral Sun Flow Powder Nr. 02 "Sunset Kiss" fahre ich mir vorsichtig mit dem Pinsel "109 Luxe Face Paint" von Zoeva die Wangenknochen nach. Auch die Seiten an der Stirn kurz neben dem Haaransatz bekommen ein bisschen Farbe. Anschließend wird alles gut verblendet. 
Als Rouge habe ich den Rouge von alverde "Schimmer-Rouge secret rose 10" mit dem Pinsel "127 Lux Seher Cheek" von Zoeva aufgetragen. Als Highlighter, den ich ganz oben auf meiner Wange auftrage, verwende ich den "Body & Face Schimmer Powder"  von Terra Naturi. 

2. Augen

Für das Augenmakeup verwende ich als Grundlage die Lidschatten Base von Benecos. Diese ist bisher übrigens die Beste, die ich im Bereich Naturkosmetik je gefunden habe. Lidschatten sitzt selbst nach einer durchtanzten Nacht noch da wo er sein soll! Über die Base erfahrt ihr jedoch in einem meiner nächsten Beiträge mehr. 
Über die Eyeshadow Base trage ich einen beigefarbenen Lidschatten "Mono Matt Vanilla 20" von alverde auf. Darüber trage ich in der Lidfalte den dunkelsten Ton der lilanen Palette "Rose Garden 50" von alverde auf. Hierfür verwende ich den Professional Präzisionspinsel von Ebelin. Die lilane Farbe mische ich vorsichtig mit dem dunkelsten Braunton der Palette "02 Nude" von Alterra. Beides verblende ich mit einem Professional Blenderpinsel von ebelin.
Ein Highlight setze ich mir unter meine Augenbrauen mit dem hellsten Ton der "Just Nudes 49" Palette von alverde. Die gleiche Farbe wird auch an der innersten Seite des Auges aufgetragen. Hierfür verwende ich meinen kleinen Finger, da so die Farbabgabe intensiver ist. 




Auf die Wasserlinie trage ich den hellen Natural Kajal von Benecos auf, der wirklich super gut hält! Unter dem unteren Wimpernkranz trage ich den zweitdunkelsten Lilaton der Palette "Rose Garden 50" auf. 
Zum Schluss gibt mir der silberne Highlighter der "Kunterbunte Farbwelt"-LE von Alverde mein perfektes Finish. Das Gel trage ich mit dem dünnen Eyelinerpinsel auf. Für meine Wimpern verwende ich die alverde "12 Hours long stay" Wimperntusche. 



3. Augenbrauen

Meine Augenbrauen bürste ich zunächst mit einem Bürstchen von Barbara Hofmann in Form. Im Anschluss fülle ich meine Brauen mit dem Augenbrauenstift "02 cacao bean" von Terra Naturi auf. Für den perfekten Halt der geformten Augenbrauen sorgt das Augenbrauengel "01 Blond" von alverde. Auf den Lippen trage ich einen getönten Lipbalm von Burt's Bees in der Farbe Hibiskus

Wie gefällt euch mein Make-up? Was darf bei euch bei einem perfekten Make-up nicht fehlen? Was sind eure liebsten Schmink-Produkte?

Ich wünsche euch einen schönen Tag!
eure Christina